Firmengeschichte

1924

Gündung der Firma Rohr- und Fittingsfabrik, Zwick, Lang & Stede oHG durch die Herren August Zwick, Walter Lang und Hermann Stede.
Fertigungsprogramm: Bogen und Muffen für Stahlpanzerrohre, Peschelrohre und Rohrteile für die Sanitärbranche.
Fabrikation in gemieteten Räumen.

1928

 

Erwerb eines 5.500 m² großen Fabrikgeländes in Hagen-Hohenlimburg.

Aufnahme der Fertigung von autogen-geschweißten Rohren. 

Formung von Stahl-Schlitzrohren im Kaltziehverfahren auf Ziehbänken.

 


1954

Albrecht Zwick, dem Enkel von August Zwick, gelingt  in einem speziellen Rohrzieh-Verfahren und anschließender WiG-Schweißung die Verformung von Band der Werkstoff-Nr. 4762 bzw. 4772 zu einem Rohr mit sehr engen DIN-Toleranzen.

1956

Albrecht Zwick übernimmt von seinem Großvater August Zwick die Teilhaberschaft.

1959

Albrecht Zwick wird Allein-Inhaber.

1967

Aufnahme der Produktion von geschweißten Edelstahlrohren in rund und vierkant. Werkstoff-Nr. 4301, 4571 und weitere.

1978  Umwandlung der Firma in eine KG.

1982

Verlagerung des Firmensitzes in das Industriegebiet "Hagen - Unteres Lennetal", Bandstahlstr 27 und Erweiterung des Geländes auf 8.000 m².

1989

Eintritt von Dipl.-Ing. Achim Zwick in das Unternehmen.

1991

Umwandlung in eine GmbH.

Die Eigenfertigung von geschweißten Rohren wird eingeschränkt, der Handel ausgebaut.

1998 Albrecht Zwick tritt aus Altersgründen aus dem Unternehmen aus und Sohn Achim Zwick wird 1999 Alleingeschäftsführer.
2004 Erweiterung der Lagerkapazität mit dem Erwerb und der Renovierung von neuen Lagerhallen in Bandstahlstr. 30 mit einer Lagerfläche von zusätzlichen 12.000 m². Bei einer Grundstücksfläche von 38.000 m² können weitere Hallen jederzeit zugebaut werden.             

2009

 

Beendingung der umfassenden Renovierungsarbeiten der Lagerhallen in Bandstahlstr. 30 und Beginn der Vollnutzung.
2012 Planung für weitere Hallen.




Bildergalerie